Das Konzept

Individuelle Arbeitszeugnisse generieren

ZEP generiert Arbeitsbestätigungen, Zwischenzeugnisse und Schlusszeugnisse. Dafür verwendet ZEP vorhandene Mitarbeiterdaten, Beurteilungskriterien mit mehr als 700 hinterlegten Textbausteinen pro Sprache und individuell formulierbare Texte

ZEP steht für Arbeitszeugnisse in Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch zur Verfügung. Textbausteine sind in der Gegenwart, Zukunft, weiblichen und männlichen Form vorhanden.

ZEP überwacht und steuert den gesamten Ablauf des Prozesses von der Bestellung des Arbeitszeugnisses bis zur Aushändigung.

Der Zeugnisprozess

Optimale Prozessunterstützung

Das Erstellen von Zwischenzeugnissen, Schlusszeugnissen und Arbeits-bestätigungen wird durch den ZEP Zeugnisprozess entscheidend verkürzt, erleichtert und kostengünstiger.

Der Zeugnisprozess ZEP entlastet das Management und die Personalabteilung.

ZEP ist durchgängig und vernetzt Mitarbeitende, Vorgesetzte und Personalabteilung ohne Medienbruch.

ZEP etabliert mit über 700 generierbaren und firmenspezifisch erweiterbaren Textbausteinen pro Sprache einen hohen Qualitätsstandard bezüglich Zeugnisformulierungen.

Effizienzsteigerung

Schneller Arbeitszeugnisse erstellen

ZEP reduziert bei unseren Kunden die durchschnittliche Arbeitszeit pro Zeugnis bis zu 1.5 Stunden. Dies ergibt abhängig von der Zeugnisanzahl für ZEP-Projekte einen ROI von einem halben Jahr.

Den Personalabteilungen stehen verschiedene Auswertungen zur Verfügung, wie beispielsweise das Messen der Durchlaufszeiten und das Beurteilen der Termintreue.

Integration

Vollständige Integration in bestehende Umgebungen

ZEP ist integrierbar in Ihr bestehendes HR Portal. Ihr Mitarbeiterstamm, Ihre Organisations- und Funktionsdaten können von der ZEP-Schnittstelle in den Zeugnisprozess eingebunden werden. SingleSignOn ist in ZEP implementiert.

Referenzen

"Mit der Einführung des Zeugnisprozesses, konnten wir die Bearbeitungszeit pro Arbeitszeugnis um 50% senken und gleichzeitig die Qualität des Inhalts markant steigern."

Thomas Renner, Head HR Switzerland, Swiss Life AG, Zürich